Menu
Nachtisch / Rezepte / Snacks / Süßes

Karottenkuchen Energyballs mit Kokosflocken – Vegane Energyballs Rezept

Energyballs sind der perfekt und vor allem super gesunde Snack für zwischendurch oder als gesunde, vitalisierender Nachtisch.

Die Karottenkuchen Energyballs Variante schmeckt nicht nur super lecker, sondern ist auch eine absolute Nährstoffbombe.

Die Kombination aus Datteln, Nüssen, Karotten, Haferflocken, Orangenschale, Kokosflocken und Gewürzen machen die Energyballs unglaublich saftig, fruchtig und trotzdem unglaublich aromatisch, bodenständig und nahrhaft. 😊

Vegane Energyballs Rezept

Karottenkuchen Energyballs – Darum sind sie so lecker & gesund:

Zuckerfrei: Die Energyballs werden nur mit Hilfe von Datteln gesüßt. Datteln sind eines die Antioxidantien-reichsten Lebensmittel überhaupt. Diese stärken unser Immunsystem, sorgen für eine gesunde Haut und bekämpfen freie Radikale im Körper. Das heißt die Süße in den Energyballs macht uns auch noch gesund und schön. 😊

Ballaststoffreich: Alle Zutaten der Karottenkuchen-Energyballs liefern wichtige Ballaststoffe, diese sättigen uns schneller, sorgen für eine gesunde Verdauung und lassen den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen, wodurch wir Heißhungerattacken vermeiden können.

Nährstoffbombe: Datteln, Haferflocken, Karotten, Nüsse und Kokosflocken sind reich an Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen wie z.B. Zink, Magnesium, Carotinoide, sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, Vitamin C und Eisen.

Super einfach: Die Zubereitung der Energyballs ist super einfach und geht in Minutenschnelle. Man benötigt lediglich einen Mixer und Hände zum formen 😊

Rohkost: Die Energyballs werden nicht gebacken, sodass alle hitzeempfindlichen Nährstoffe wie Vitamin C und Antioxidantien komplett erhalten bleiben und die Karottenkuchen Energyballs zu einer wirklich super gesunden Nascherei machen. Und es spart Zeit, da man sie direkt nach der Zubereitung essen kann.

Entzündungshemmend: Die Zutaten der Karottenkuchen Energyballs, vor allem aber auch die Gewürze Zimt & Ingwer, wirken stark entzündungshemmend. Entzündungen sind verantwortlich für eine Reihe von Erkrankungen wie Arthrose, Erkältungen, Kopfschmerzen, Müdigkeit, Rheuma, Diabetes uvm.

Karottenkuchen Energyballs Rezept

Die Karottenkuchen Energyballs sind:

  • vegan
  • zuckerfrei
  • optional glutenfrei
  • vollwertig
  • sättigend
  • fruchtig süß
  • super saftig
  • ballaststoffreich
  • entzündungshemmend

Für mich sind die Energyballs ideal als kurzer Snack nach einem Workout oder zwischendurch beim Lernen, um neue Energie zu bekommen.

Vegane Energieballs Rezept

Vegane Karottenkuchen Energyballs

Du suchst nach einem gesunden und leckeren Snack für zwischendurch? Dann sind diese vegane und zuckerfreien Karottenkuchen Energyballs genau richtig für dich.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Gericht: Kleinigkeit, Nachspeise
Keyword: glutenfrei, vegan, zuckerfrei

Zutaten

  • 200 g Datteln
  • 120 g Nüsse z.B. Haselnüsse, Walnüsse, Mandeln, Cashewkerne
  • 80 g Haferflocken optional glutenfrei
  • 50 g Kokosflocken oder mehr Nüsse/Haferflocken
  • 100 g Karotte
  • etwas Orangenschalenabrieb
  • 1/2 Saft Orange
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/4 TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Die Datteln für etwa 15min in heißem Wasser einweichen. Das Wasser anschließend abgießen.
  • Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer geben und mit der Pulsfunktion mixen, sodass am Ende noch Stückchen enthalten sind.
  • Solange mixen bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Falls die Masse zu feucht sein sollte etwas mehr Haferflocken hinzugeben und wenn die Masse zu trocken ist noch etwas mehr Orangensaft hinzugeben.
  • Die fertige Masse kann nun zu Energyballs geformt werden und diese anschließend noch optional in Kokosflocken oder gemahlenen Nüssen gerollt werden.

Notizen

Die Karottenkuchen Energyballs können mehrere Tage im Kühlschrank gelagert werden.

Die neusten Blogartikel
About Author

Hi du. Schön, dass du auf meinem Blog gestoßen bist. Ich heiße Laila und bin 25 Jahre jung. Derzeit studiere ich Ökotrophologie in Hessen und bin zudem gelernte Kräuterpädagogin & Ernährungsberaterin. Auf meinem Blog möchte ich mein Wissen über die Naturheilkunde und gesunde Ernährung mit dir teilen. Auch die Fotografie ist ein großer Teil davon. Nun wünsche ich dir viel Spaß auf meinem Blog. :)

No Comments

    Leave a Reply

    Recipe Rating