Menu
Frühstück / Rezepte / Süßes

Gesundes Kürbis Knuspermüsli Rezept – Vegan Pumpkin Granola

Veganes, gesundes Knuspermüsli selber machen ist eines der einfachsten und leckersten Rezepte überhaupt. 😊

Hach, wenn ihr den Duft in meiner Küche riechen könntet. Herbstlich nach Kürbis und gerösteten Nüsse, aber ach süß und würzig nach im Ofen karamellisiertem Ahornsirup und Gewürzen wie Zimt und Ingwer.

Ja wie ihr an dieser Schilderung wohl schon gemerkt habt, handelt es sich bei diesem Granola Rezept nicht um ein ganz normales, sondern um ein herbstlich aromatisches Knuspermüsli.

Natürlich kann das Rezept, ohne Kürbispüree und Gewürze, auch als ganz normales Granola-Basics Rezept nachgemacht werden. 😊

Gesundes Granola selber machen

Auch gesundheitlich ein Hingucker:

Ballaststoffreich: Haferflocken, Nüsse und Samen/Kerne sind alle super reich an wichtigen Ballaststoffen. Eine ballaststoffreiche Ernährung macht uns schneller und länger satt, sorgt für eine gut funktionierende und gesunde Verdauung und kann Heißhungerattacken reduzieren, da eine Mahlzeit mit Ballaststoffen den Blutzuckerspiegel langsamer ansteigen lässt.

Zucker-& Fettärmer: Herkömmliches Knuspermüsli aus dem Supermarkt ist oftmals super zucker-& fettreich, zudem wird meistens raffinierter, weißer Zucker verwendet. In diesem Rezept verzichten wir bewusst auf raffinierten Zucker und verwenden dafür Ahornsirup und auch einfach weniger als in gekauftem Granola. Das Kürbis Knuspermüsli wird trotzdem süß und knusprig. Wer komplett auf Zucker verzichten möchte, kann einfach mehr Kokosöl verwenden und den Ahornsirup weglassen. Knusprig wird das Granola auch ohne Süße 😊.

Entzündungshemmend: Kürbis, Haferflocken, Gewürze wie Zimt und Ingwer, aber auch die wertvollen Fettsäuren aus z.B. Walnüssen wirken in unserem Körper entzündungshemmend und sorgen somit für ein gut funktionierendes Immunsystem, schützen uns vor oxidativem Stress und können chronischen Schmerzen entgegenwirken.

Kürbis Knuspermüsli Rezept - Pumkin Granola

Alternative Zutaten:

Zutaten:Alternativen:
HaferflockenDinkelflocken, Reisflocken, Hirseflocken oder andere Getreideflocken
Walnüsse/HaselnüsseCashewkerne, Erdnüsse, Mandeln, Pistazien
Kürbiskerne, SesamSonnenblumenkerne, Leinsamen, Hanfsamen
KokosölSonnenblumenöl, Rapsöl, Nussmus jeglicher Art
AhornsirupAgavendicksaft, Rohrohrzucker, Dattelsirup, Reissirup, Kokosblütenzucker, Erythrit, Xylit
RosinenDatteln, Cranberrys, Goji-Beeren, getrocknete Aprikosen/Feigen o.ä.
Herbstliches Granola Rezept

Kürbis Knuspermüli

Ein herbstlich aromatisches Pumpkin Spice Knuspermüsli mit Haferflocken, Nüssen, Zimt uvm.
Zubereitungszeit45 Min.
Gericht: Frühstück, Kleinigkeit, Nachspeise
Keyword: vegan

Zutaten

  • 200 g grobe Haferflocken
  • 100 g feine Haferflocken
  • 60 g Walnüsse oder Haselnüsse
  • 50 g Kürbiskerne
  • 20 g Sesam
  • 70 ml Kokosöl
  • 70 ml Ahornsirup/Dattelsirup
  • 1 EL Pumpkin Spice Gewürz oder Zimt
  • 2-3 EL Kürbispüree gibt es fertig zu kaufen oder einfach selber machen 🙂
  • 1 Prise Salz
  • 1 handvoll Rosinen optional

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Die Nüsse grob haken und das Kokosöl bei niedriger Temperatur zum Schmelzen bringen.
  • Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen. Nun das geschmolzene Kokosöl, das Kürbispüree und den Ahornsirup darüber gießen und ebenfalls mit einem Löffel vermischen und ganz einfach mit den Händen.
  • Die Menge nun auf einem Backblech mit Backpapier verteilen. Klümpchen sind absolut erlaubt, da dadurch „Crunchy“ Stückchen entstehen.
  • Für etwa 20-25min backen. Gelegentlich mit einem Löffel das Granola umrühren, sodass es von allen Seiten „crunchy“ wird.
  • Herausnehmen, abkühlen lassen, in ein luftdichtes Glas umfüllen und fertig. 🙂

Veganes, gesundes Knuspermüsli selber machen
Die neusten Blogartikel
About Author

Hi du. Schön, dass du auf meinem Blog gestoßen bist. Ich heiße Laila und bin 25 Jahre jung und derzeit selbstständige Digitale Creatorin in Hessen. Ich bin gelernte Kräuterpädagogin, Ernährungsberaterin und habe Ökotrophologie studiert. Auf meinem Blog möchte ich mein Wissen über die Naturheilkunde und gesunde Ernährung mit dir teilen. Auch die Fotografie ist ein großer Teil davon. Nun wünsche ich dir viel Spaß auf meinem Blog. :)

2 Comments

Leave a Reply

Recipe Rating